de fr it home
Einschreiben Einloggen
 
Grundsätze Kontakt Die Site empfehlen Newsletter
 
Einen Arzt bewerten
Einen Arzt suchen
Bewertungen
Kommentare
News
Krankenversicherung

RSS-Feed
Abonnieren Sie unsere RSS-Dateien, anschliessend werden die okdoc - News automatisch Ihrem Standart- (Default-) Browser zugestellt.

Mehr
Newsdetail
Diese Seite teilen  Einen Fehler melden

Die News im Detail


okdoc.ch - News
18.12.2012

Krankenversicherung: welche Medikamente werden erstattet?


Wussten Sie das? Der Selbstbehalt, den man zusätzlich zur Franchise zahlen muss, ist nicht für alle Medikament gleich. Was erstattet Ihnen Ihre Krankenversicherung wirklich? Hier ein paar interessante Informationen.


Was die Medikamente betrifft, so erstattet Sie die Krankenversicherung nach Abzug eines, je nach Medikament mehr oder weniger hohen, Selbstbehalts. Der häufigste Unterschied: die Erstattung ist abhängig davon, ob es sich um ein Originalmedikament oder eine Generika genannte Kopie handelt.

Bei einem Generika-Medikament handelt es sich um die Kopie eines Medikaments, die im Handel erhältlich ist. Sie kann nur kommerzialisiert werden, wenn der gesetzliche Schutz (zum Beispiel ein Patent) des Originalmedikaments ausgelaufen ist. Ausserdem ist immer eine Zulassungserlaubnis der zuständigen Gesundheitsbehörde notwendig. Die Zulassung eines Generika-Medikaments basiert auf den wissenschaftlichen Daten, die man mit dem Originalmedikament erhalten hatte, um zu beweisen, dass der enthaltene Wirkstoff effizient und sicher ist.

Die Entwicklungskosten eines generischen Medikaments sind sehr viel niedriger als die Kosten für das Pharmaunternehmen, welches das Originalmedikament auf den Markt gebracht hat und die Kosten für Forschung und Entwicklung tragen musste. Das Unternehmen, welches das Generika-Medikament vertreibt, muss nur die Kosten für Herstellung und Kommerzialisierung tragen. Aus diesem Grund kostet ein Generika bis zu 30% weniger als das Originalmedikament.

Diese Preisdifferenz hat dann Folgen für die Erstattung durch Ihre Krankenversicherung, wenn Sie das Originalmedikament wählen, obwohl es ein Generika auf dem Schweizer Markt gibt. In diesem Fall könnte es sein, dass sie 20% anstatt der vorgesehenen 10% aus eigener Tasche zahlen müssten. Eine Ausnahme: wenn das Medikament in seiner Originalformel vom Arzt aus medizinischen Gründen verschrieben wird.

Aber Achtung! Ein generisches Medikament ist nicht automatisch billiger als das Original: in manchen Fällen kann es sogar teurer sein! Eine Umfrage, die letzten März zu diesem Thema in der Sendung « Mise au point » der RTS durchgeführt wurde, zeigte, dass mehrere, in der Schweiz verkaufte generische Medikamente teurer waren als das entsprechende Original!

Wie kann man also erfahren, wie hoch der Selbstbehalt bei einem bestimmten Medikament ist? Die verschreibungspflichtigen Medikamente, die von der Grundversicherung erstattet werden, findet man auf der sogenannten „Spezialitätenliste“. Hier wird auch die jeweilige Selbstbehaltsquote jedes Medikaments aufgeführt. Wenn Sie wissen möchten, welche Medikamente generell einen 20%-igen Selbstbehalt haben, können Sie diese Liste auf der Webseite des Bundesamts für Gesundheit einsehen. Zögern Sie nicht, Ihren Arzt, Apotheker oder Versicherer um weitere Auskünfte zu fragen!

Quelle: bonus.ch, Patrick Ducret






Ich möchte einen Arzt suchen und konsultiere

Ich möchte die vorhandenen Bewertungen konsultieren

Ich will meinen Arzt bewerten

Ich möchte Kommentare nach Stichworten suchen

Ich will zur Startseite zurückkehren
© 2008    powered by bonus.ch Wer sind wir?    Presse    Partnerschaft    Datenschutz der Privatsphäre    Rechtliche Informationen    Sitemap